Super-GAU im Zielspurt

Gemäß Murphy’s Gesetz „Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen“ ist mir heute doch tatsächlich die Festplatte meines Computers abgeschmiert. Ich wollte ganz normal meinen Rechner starten, als auf einmal eine kryptische Fehlermeldung auf meinem Bildschirm erschien. Ich dachte nur: Das kann doch nicht wahr sein!

Anscheinend ist in meinem Studium aber doch etwas hängengeblieben, so konnte ich mein Windows wenigstens so wieder hinrichten, dass der Computer halbswegs venünftig startet. Zwar funktionieren die USB-Ports nicht, aber wenigstens ist meine Masterarbeit unversehrt. In einer Woche ist Abgabe!

Tag der Deutschen Einheit

Deutschland feiert. Vor mehr als 20 Jahren gingen die Menschen im Osten auf die Straße und stürzten einen ganzen Staat. Der Westen hatte schnell den Ernst der Lage erkannt und den Grundstein für eine Wiedervereinigung gelegt. Nicht alles ist dabei glatt gegangen. Die ohnehin schwächelnde Wirtschaft im Osten wurde mit Hilfe der Treuhand komplett ausgelöscht und die Westdeutsche Wirtschaft erlebte mit staatlicher Unterstützung einen Aufschwung wie nach dem zweiten Weltkrieg. Noch heute hinkt der Osten wirtschaftlich hinterher, aber es gibt auch vereinzelte Leuchttürme. Als Student hat man im Osten beispielsweise super Unis, was aber anscheinend (zum Glück?) noch nicht so richtig zum Westen durchgedrungen ist.

Rechtzeitig zum Tag der Deutschen Einheit hat sich auch unsere WG neu vereint. Kim (West) und Susanne (Ost) sind ausgezogen und dafür sind jetzt Johannes (Ost) und Jason (West) eingezogen. Und wie es sich für eine richtige WG gehört, haben wir den ersten Abend gleich gemeinsam im Muggefug verbracht. Wir sind eine lustige Truppe — das werden bestimmt noch ein paar schöne Abende mit den Jungs!

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass die Einheit auch endlich von der Politik konsequent durchgesetzt wird. Der Soli gehört genauso abgeschafft wie die ungleichen Gehälter für Ost und West. Mit welcher Rechtfertigung zahlt man heute im Osten einen geringeren Mindestlohn wie im Westen? Mal sehen, wie die Sache in 20 Jahren aussieht. Ich hoffe mal, dass der Osten weiterhin aufholen wird und vielleicht einige Schlüsselindustrien (erneuerbare Energien, Biotechnologie) gutbezahlte Jobs generieren werden. Ich jedenfalls sehe meine Zukunft im Osten!