Lebensweisheiten eines 30-jährigen

Nachdem ich vor kurzem die dritte Dekade meines Lebens abgeschlossen habe, macht man sich ja schon einige Gedanken über das Alter. Die Falten werden tiefer, das Bäuchlein runder und die Haare dünner. Und die Prostata-Vorsorgeuntersuchung gibt es ab jetzt kostenlos.

Die für mich wichtigsten Erkenntnisse für den Alltag habe ich mal in einer Liste zusammengefasst:

  • Es gibt Dinge im Leben, die kann man auch mit 30 nicht ändern.
  • Man fängt an von Abenteuern aus der Jugend zu berichten und merkt dabei, dass das schon 15 Jahre her ist.
  • Man beurteilt Waren des täglichen Bedarfs nicht mehr nach rein finanziellen sondern auch nach qualitativen Aspekten.
  • Alles was cool ist wird von Leuten vermarktet, die erheblich jünger sind als man selbst.
  • Man weiß mittlerweile, welcher Alkohol einem nicht gut tut.
  • Trotzdem trinkt man immer noch den falschen Alkohol und bekommt am nächsten Tag einen fetten Kater.
  • Es gibt Musikgruppen, von denen man noch nie gehört hat.
  • Man versteht die Sprache der jungen Leute nicht mehr.
  • Man muss sich intensiv um seinen Körper kümmern, um nicht vollständig zu verwahrlosen.
  • Man wird in der Disko im Club von Frauen mit Sie angesprochen.
  • Zur eigenen Geburtstagsparty kommen mindestens drei Pärchen, die schon Kinder haben oder verheiratet sind.
  • Man sucht sich neue Herausforderungen im Leben (z.B. ungewöhnliche Sportarten, Marathon laufen, Instrument lernen, Fremdsprache lernen)
  • Man erwischt sich dabei, einen Pauschalurlaub zu buchen.
  • Man merkt, dass man altersmäßig nicht mehr in die Fußball-Nationalmannschaft passt.
  • Man kümmert sich um Themen wie Altersvorsorge, Berufsunfähigkeit und Wohneigentum.
  • Man regt sich darüber auf, dass die Partys erst nach 24 Uhr richtig losgehen.
  • Obwohl man schon viel Erfahrung mit Frauen hatte, entdeckt man immer wieder neue Seiten an ihnen.

Was habt ihr noch so für Erkenntnisse? Die Kommentarfunktion darf durchaus benutzt werden. 🙂