Und Action bitte

25 Mrz
2018

Um dem durchstrukturierten Familienalltag etwas zu entkommen, hat mir meine Liebste einen Flug im Windkanal von Leszno geschenkt. Kurzfristig hat sie sich selbst auch noch entschlossen mitzumachen und so wurde es ein lustiger Familienspaß.

Nachdem wir die Sicherheitshinweise unterschrieben („Haftung für schwere körperliche Schäden wird ausgeschlossen“) und eine Kontaktperson für den Schadensfall angegeben hatten, durften wir auch schon in die schnittigen Anzüge schlüpfen und die Fliegerposition im trockenen üben. Mit dem Beginn der ersten Rückenschmerzen hatten wir unsere Fliegerposition soweit optimiert, dass wir dann schließlich für genau zwei Minuten im richtigen Kanal abheben konnten. Dank eines Helfers hatten wir uns dabei nicht verletzt und mussten nur kleinere Stresssituationen überstehen. Für mich hat es aber gereicht, um ordentlich durchgeschwitzt zu sein.

Erkenntnisse: Zwei Minuten im Windkanal reichen für einen Anfänger völlig aus, um an seine körperlichen Grenzen zu kommen.

Kommentar hinterlassen

Hoch