Bildungsurlaub in Sopot

Zeitraum: 20.09.2015 – 02.10.2015

Nach meiner Bildungsfreistellung in Spanien vor zwei Jahren habe ich Blut geleckt und wollte meinen Anspruch auf Weiterbildung auch in diesem Jahr wieder voll ausschöpfen. Diesmal habe ich mich aber nicht für die heiße Sonne Andalusiens entschieden, sondern für den Strand der Danziger Bucht. Genauer gesagt hat es mich für 2 Wochen in die Kurstadt Sopot gezogen, um einen polnisch Intensivkurs in der Sopot School of Polish zu besuchen.

Sopot School of Polish for Foreigners
Aleja Niepodległości 763
81-838 Sopot, POLAND

Sopot ist bei den Polen so etwas wie Saint-Tropez für die Franzosen. Hier haben alle nennenswerten Stars ein Haus und genießen den Sommer. Die Stadt ist entsprechend herausgeputzt und lädt zum Verweilen ein. Zusammen mit den bachbarten Städten Gdańsk (Danzig) und Gdynia (Gdingen) bildet Soport eine Trójmiasto (Dreistadt) mit über 750.000 Einwohnern.

Dank meines Schwagers habe für die zwei Wochen ich in Sopot eine komplette Wohnung zur Untermiete gehabt und habe direkt nach meiner Ankunft von Bekannten einen Schlüssel erhalten.

Lernen und Erholen

Der Unterricht fand jeden Tag von 9 -14.15 Uhr in der Sprachschule statt. In meiner Gruppen waren nur 4 Leute, darunter ein Franzose, eine Deutsche und eine Britin. Die Lehrerin Pani Malvina hat die richtige Mischung aus Anforderung und Spaß gefunden, so dass wir an den 10 Tagen tatsächlich viel gelernt haben. Am Ende ist für mich ein Zertifikat mit der Einstufen A2 rausgesprochen, so dass ich nun auch offiziell etwas polnisch kann.

Besuch aus der Deutschland und Polen

Damit ich mich am schulfreien Wochenende nicht langweile nicht auf dumme Gedanken komme, hat mich mein Liebste inklusive Schwester, Schwager und Nichte besucht. Wir haben uns dabei die Städte Danzig und Gdingen näher angeschaut und dabei einiges entdeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.