Grundeinstellungen von Drupal

Gerade für Anfänger ist es nach der Installation von Drupal schwierig, die Einstellmöglichkeiten von Drupal zu überblicken. Hier ist nun eine Liste mit Optionen, die von mir oft bei der Erstellung einer Internetpräsenz angepasst werden:

  • Anzeige des Autors deaktivieren
    Standardmäßig wird bei allen erstellten Inhalten die Informationen zum Autor angezeigt. Für eine normalen Internetauftritt ist dies allerdings meistens nicht erwünscht. Man kann die Autorinformation einfach unter ‚Administer > Site building > Themes‘ im Tab ‚configure‘ für bestimmte Inhaltstypen abschalten.
  • Änderung der Homepage (Startseite)
    Möchte man die Startseite der mit Drupal verwalteten Internetpräsenz festlegen, wird man unter ‚Administer > Site configuration > Site information‘ fündig. Dort kann man übrigens auch den Footer festlegen (Fußnote auf jeder Seite) oder aber den Titel der Internetpräsenz festlegen.
  • Kommentare für bestimmte Inhaltstypen Standardmäßig deaktivieren
    Standardmäßig können alle mit Drupal erstellen Inhalte mit Kommentaren versehen werden. Für normale Internetseiten ist dies meinstens nicht erwünscht. Unter ‚Administer > Content management > Content types‘ kann man für jeden Inhaltstyp einzeln festlegen, ob Kommentare erwünscht sind oder nicht.

Ich bin überwältigt!

Mit diesem Ergebnis hätte ich im Leben nicht gerechnet. Ich habe auf meine Bachelorarbeit und die Verteidigung eine Glatte 1.0 bekommen, lediglich der Zweitkorrektor hat mir eine 1.3 gegeben. Damit ist der Durschnitt meiner Bachelorarbeit bei 1.1 und der gesamte Notendurchschnitt im Bachelor bei 2.0! Ich kann somit im nächsten Jahr direkt in den Master einsteigen, ohne eine Eignungsprüfung zu machen.

Ich freue mich, denn jetzt kann ich die Weihnachtsferien richtig schön genießen. Außerdem gönne ich mir eine kleine Auszeit und werde dann wohl erst im nächsten Sommersemester weiter studieren.

La Bohème im Staatstheater Cottbus

Ich bin nun schon seit einiger Zeit in Cottbus, aber trotzdem hatte ich es bis heute nicht geschafft zu einer Vorstellung im Staatstheater zu gehen. Heute bin ich nun endlich mit Nicole zu Oper La Bohème im Großen Haus gegangen und es war wirklich gut. Das Ambiente, die Akustik und natürlich die Künstler auf der Bühne. Die italienischen Texte wurden freundlicherweise übersetzt, so dass wir auch als gemäßigte Operngänger dem Treiben folgen konnten.

Eröffnung der Rügenbrücke

Am Wochenende des 21./22.Oktober 2007 wurde die neue Rügenbrücke feierlich eröffnet. Diese Brücke verbindet die Hansestadt Stralsund mit Deutschlands größter Insel Rügen. Wir haben uns die Chance nicht entgehen lassen und die Brücke zu Fuß erklommen. Die großen Pylonen und die Höhe der Brücke ist schon sehr beeindruckend.

Erlebnisse am Bahnhof Angermünde

Nach einer relativ langen Zugfahrt komme ich an den wohl am stärksten nach Pisse stinkenden Bahnhof Deutschlands an – Angermünde. Die Bahnsteige wurden zwar mittlerweile saniert, die stinkende Bahnhofshalle mit der Kleinstadt-Tristesse jedoch blieb.

„Weiter geht es nur mit dem Schienenersatzverkehr“ schreit es mir leicht verzerrt aus den Lautsprechern entgegen. Geil denk ich mir, gefangen in diesem Loch. Glücklicherweise leben wir heute in einer Zeit, wo man mit Mobiltelefonen schnell Probleme lösen kann.

Mein Abholer braucht immerhin runde 20 Minuten bis er ankommt, also genug Zeit für mich erstma den Bahnhof ordentlich zu checken. Nachdem ich 5 Minuten lang vergebens nach einer Sitzgelegenheit im Trockenen gesucht habe, gebe ich entnervt auf. Auf dem Fahrplan stehen Direktverbindungen nach Amsterdam, Hamburg und Hannover. Aber es gibt hier nicht mal eine Bank? Mir bleibt also nichts anderes übrig, als in der Ecke zu lungern und die Jungs und Mädels auf dem Bahnhofsvorplatz zu beobachten.

Sofort fällt mir auf, dass die Mädels wohl alle den gleichen Frisör haben: Zweifarbig coloriertes Haar im Vokuhila (ver)schnitt oder als Hochsteckfrisur. Der letzte Solariumbesuch schien ebenfalls noch nicht so lange zurück zu liegen. Solariumbesitzer müsste man hier sein! Die Jungs dagegen haben wohl alle ein Silberketten-Syndrom, es hat jedenfalls jeder eine um den Hals.

Liebe Jungs und Mädels aus Angermünde: Ist es nicht extrem bescheuert, irgendwelchen Kleinstadt-Trends hinterzulaufen? Habt ihr denn keinen Bock auf Individualität? Oder ist es einfach der so oft zitierte Gruppenzwang?

Gut, als ich 18 war, fand ich es auch noch lustig, mit lauter Techno-Musik durch die Stadt zu fahren und auf irgendeine bescheuerte Art und Weise aufzufallen. Aber spätestens mit 19 1/2 hatte ich gelernt, dass es weder rebellisch, cool oder sonst irgendwas ist. Es ist einfach nur bescheuert! Die Typen, die hier am Bahnhof stehen, gehen aber stramm auf die 30 zu und sind noch immer am prahlen, dass ihr alter Polo nur noch 2mm Spielraum zwischen Frontlippe und Straße hat. Mit der Arroganz eines Studenten der schon was von der Welt gesehen hat kann ich sagen: Jungs, ihr habt wirklich was erreicht in eurem Leben!

Noch bevor ich die Diskussion über das nächste Autotuning-Paket zu Ende hören kann, holt mich auch schon mein Papa und reißt mich damit aus diesem Schauspiel. Endlich gehts in das nächste Dorf: Stendell.

Update vom 23.Juli 2011: Inzwischen wurde der Bahnhof umfassend saniert und erstrahlt in neuem Glanz. Die Bahnsteige sind saniert, der Tunnel stinkt nicht mehr nach Fäkalien und auch gibt es jetzt Sitzgelegenheiten im Trockenen. Es gibt inzwischen sogar eine direkte ICE-Verbindung von Angemünde nach München.

Typo3 vs. Drupal

Welches CMS ist angenehmer für einen Web Developer?

In den letzten Monaten haben wir parallel mit Typo3 und Drupal gearbeit. Hier ein paar positive und negative Punkte, die uns bei der Arbeit mit beiden Systemen aufgefallen sind.

Typo3

+ Typo Script ist sehr mächtig und man kann damit viele Funktionen realisieren
+ Ist das Template einmal eingerichtet, können einzelne Seiten relativ einfach mit Text, Tabellen und Bildern bestückt werden
– das Installationspaket beinhaltet sehr viele Dateien und ist sehr umfangreich
– bevor man eine Website erstellen kann, muss man erst ein Template erstellen (oder man nimmt eine nicht mehr zeitgemäße Lösung mit Frames in Kauf)
– man muss erst Typo Script erlernen, um spezielle Funktionen zu realisieren

Drupal 5

+ man kann eine Website relativ schnell mit dem Standard-Template erstellen
+ das Aussehen der Website kann mit PHP direkt geändert werden
+ von Hause aus Unterstützung für Foren, Weblogs, Taxonomien und natürliche URLs
+ viele Tutorials im Internet und eine große Entwicklergemeinde
– man muss PHP und PHPTemplate erlernen, um eigene Template zu erstellen
– in der Standard-Installation gibt es keinen Rich-Text-Editor für Texteingaben
– Verschmelzung der Oberfläche von Frontend und Backend manchmal verwirrend
– Umstellung auf Deutsche Sprache etwas kompliziert

Typo3 Grundeinstellungen

Durch diese kleinen Codeschnipsel in TypoScript können verschiedene Angaben im HTML-Header eine Typo3-Internetseite gemacht werden. Inbesondere für die Suchmaschinen sind diese Angaben besonders wichtig, damit die Seite auch später gefunden werden kann.

page.meta {
  keywords = auto garage carport
  description = Eine Internetseite über ein Carport
  author = Michael Mustermann
}
page.sitetitle = Internetpräsenz von Michael Mustermann
page.stylesheet = stylesheet*.css

Erasmus Treffen in Budapest

Zeitraum: 30.12.2006 – 02.01.2007

Nach dem unglaublich aufregenden Lebensabschnitt in Växjö wurde es mal wieder Zeit, die alten Weggefährten zu treffen. Glücklicherweise haben Yuri und Maša die Organisation übernommen, so dass wir uns ein halbes Jahr nach dem Abschied aus Schweden schon wieder treffen konnten.

Um ein bißchen was zu erleben, haben wir den Jahreswechsel in Budapest ausgewählt. Wie richtige Studenten haben wir uns im Colors Hostel Budapest unweit der Elisabethbrücke einquariert. Es hat unglaublichen Spaß gemacht, gemeinsam zu Feiern und die gegenseitigen Interessen auszuleben.